Württemberg wird evangelisch

475 Jahre Einführung der Reformation in Württemberg
450 Jahre Württembergische Grosse Kirchenordnung

 
Im Mai 1534 kehrte Herzog Ulrich nach der Schlacht bei Lauffen am Neckar mit Hilfe des hessischen Landgrafen Philipp wieder nach Württemberg zurück. Am 16. Mai 1534 wurde in der Stuttgarter Stiftskirche der erste öffentliche evangelische Gottesdienst gefeiert. Diese beiden Ereignisse markieren den Beginn der Reformation in Württemberg.
 
1559 entstand die Große Kirchenordnung. Von Reformator Johannes Brenz gesammelt und verfasst, von Herzog Christoph erlassen, hat sie das kirchliche wie das politische Leben Altwürttembergs bis ins 20. Jahrhundert geprägt. Sie ordnete ein evangelisches Staats-, Kirchen- und Sozialwesen und wurde auch von anderen Ländern übernommen.
 
Der Ausstellungsort ist Teil dieser Geschichte. Die Schlosskirche ist der erste Kirchenbau in Württemberg seit der Reformation. Ihre Bauweise spiegelt das württembergische Verhältnis von Kirche und Staat, sowie unsere Gottesdienstform wider. Das Jubiläum ist Anlass, der gesellschafts- und kulturprägenden Kraft der evangelischen Landeskirche zu gedenken und nach der Bedeutung für heute zu fragen.
 
Eröffnung: Freitag, 15. Mai 2009
 
Dauer:       16. Mai – 24. Juli 2009
                   Dienstag bis Samstag 14 – 18 Uhr
 
Ort:            Ev. Schlosskirche, Altes Schloss Stuttgart
 
Rahmenprogramm: Führungen, Vorträge, Seminare, Exkursionen
 
Anfragen für Gruppenführungen und Vorträge in Gemeinden unter:
 
Ev. Oberkirchenrat, Dezernat 1, Projektstelle Reformationsjubiläum 2009 Sekretariat:
C. Soulier, Tel.: 0711-2149-521 oder
per Email: mailto:christina.soulierdontospamme@gowaway.dont-want-spam.elk-wue.de
 
Verantwortlich für die Projektstelle Reformationsjubiläum 2009:
Andrea Kittel M.A., Landeskirchliches Archiv Stuttgart
Pfarrer Dr. Wolfgang Schöllkopf

 

Wenn Sie mehr über alle Veranstaltungen zu den beiden Jubiläen, die unsere Landeskirche in diesem Jahr feierlich begeht, wissen wollen, klicken Sie sich hier ein: www.475jahre.de/

 

Film über Landeskirche: Fromm und frei

Fromm und Frei. Evangelisch in Württemberg" heißt ein Film über die Landeskirche, der kürzlich erschienen ist. Dargestellt wird die Geschichte der Evangelischen Landeskirche in Württemberg von der Reformation 1534 bis heute. Die filmische Dokumentation ist leicht verständlich aufgebaut. Sie eignet sich daher auch für den Unterricht, Gemeindegruppen und Menschen, die sich für die evangelische Landeskirche interessieren.