Wie alle evangelischen Kirchengemeinden in Württemberg gehören wir der Evangelischen Landeskirche Württemberg (abgekürzt: ELK) an.

 

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg ist eine der ältesten Kirchen der Reformation. Sie besteht seit 1534.

Ihre historische und theologische Besonderheit liegt darin, dass sie infolge ihrer geographischen Lage zwischen den lutherischen und den zwinglianischen Gebieten der Reformation von Anfang gefordert war, zwischen beiden Richtungen zu vermitteln. Dies ist bis heute in der schlichten Form des „oberdeutschen Predigtgottesdienstes“ und in einem eigenen Katechismus spürbar, der lutherisch ausgerichtet und stark geprägt von dem württembergischen Reformator Johannes Brenz ist.

Wichtig für die geistliche Prägung der Landeskirche ist das Heimatrecht der pietistischen Gruppen innerhalb der Kirche. Es wurde 1743 durch das Pietistenreskript fest-geschrieben und 1992 erneuert.

Heute umfasst die württembergische Landeskirche das Gebiet des ehemaligen Königreiches Württemberg und einige Gemeinden, die bis 1945 preussisch waren. Sie hat knapp 2,3 Millionen Mitglieder, die in 1.441 Kirchengemeinden und 48 Dekanaten (Kirchenkreisen) leben. Sie beschäftigt rund 2.500 PfarrerInnen.

Die Landessynode, als einzige in Deutschland direkt gewählt, besteht aus 60 nichtordinierten und 30 ordinierten Mitgliedern. Landesbischof ist seit 2005 Dr. h.c. Frank Otfried July.

Wichtige Themen in der Landeskirche sind die Bildung und die Diakonie. Ein theologischer Schwerpunkt liegt derzeit auf Fragen der Taufe in Theorie und Praxis sowie auf dem Thema „Gottesdienst“.
 

 

Wie Sie sicher schon bemerkt haben, ist unsere Homepage mit dem Internetauftritt der ELK verlinkt und Sie gelangen durch einfaches Anklicken der Links am rechten Rand dorthin.

 

Wir empfehlen Ihnen dort vor allem die Seiten

 

Rat und Hilfe

Arbeitsfelder

 

die Ihnen bei Fragen zu persönlichen Problemen bzw. Fragen in besonderen bzw. speziellen Situationen sicher eine Hilfe sein können.

 

Darüberhinaus bildet der Internetauftritt unserer Landeskirche eine exzellente Informationsquelle in Bezug auf überregionale Veranstaltungen, Gedenktage und die Arbeit der unterschiedlichsten Sparten des beachtlichen Leistungsspektrums der kirchlichen Organisationen unseres Landes.