Wieder dabei - am Weihnachtsmarkt am 02. Dezember in Ochsenhausen

 

Förderverein Piéla - Bilanga e.V.

Ochsenhausen

https://www.piela-bilanga-ochsenhausen.de/f%C3%B6rderverein/

 

Wir sind:

ehrenamtlich tätig

 

Wir sind ein gemeinnütziger Verein mit über 270 Mitgliedern, der seit 1982 Projekte der Entwicklungszusammenarbeit im Nord-Osten von Burkina Faso initiiert und durchführt. Alle Verantwortlichen des Vereins sind ausschließlich ehrenamtlich tätig und bekommen für ihr Engagement kein Geld. Unser Einsatzgebiet sind die "Ländlichen Gemeinden" Piela und Bilanga.

 

 

 

 

 

Die Projekte sind:

 

    der Bau von Schulen und Trinkwasserbrunnen

    der Bau und die Unterstützung des Lycées (Gymnasiums) der protestantischen Kirche

    Aufklärungsmaßnahmen gegen die Genitalverstümmelung von Mädchen und Frauen,

    die Unterstützung von Frauenzentren,

    die Ausbildung und Hilfe von behinderten Menschen in Piéla und Bilanga

 

Wir sind ein Verein - jeweils auf Zeit, erstmals 1982 bis 1987, dann bis 2000, später bis 2010 und nun bis 2020, der auf Beziehungen zu den Schwestern der evangelischen Missions- und Krankenstation in Piela und durch einen Entwicklungshelfer aus unserem Kreis zurück geht.

 

Wir werden unterstützt von Einzelpersonen, Schulen, Vereinen, Organisationen und Kommunen.

Gründerväter waren der damalige evangelische Pfarrer Siegfried Dolde und Forstmann Erich Reck aus Steinhausen mit der damaligen Aktion Obervolta, zusammen mit  Gustl Alger aus Ochsenhausen.

 

 

 

Insbesondere finanzieren die Stadt Ochsenhausen und die Gemeinde Steinhausen seit über dreißig Jahren einen Lehrer "unserer" ersten Primarschule.

 

Vor Ablauf des Zieljahres prüfen wir, ob die Voraussetzungen für eine sinnvolle Hilfe noch gegeben sind. Jedes Mitglied wird erneut gefragt, ob es seine Vereinsbindung erneuern möchte.

 

 

 

Sie möchten uns helfen ... mehr

 

Unsere Philosophie - aus Afrika:

 

Viele kleine Leute

 

in viele kleinen Orten,

 

die viele kleine Dinge tun,

 

können das Gesicht

 

der Welt verändern

 

 

 

Spendenkonto

 

DE95 6545 0070 0000 6230 85

 

Kreissparkasse Biberach

 

Kontakt: Erwin Wiest

 

07352 / 85 09 oder vorstand@piela.de

 

Aktuelles und Termine

Eine "Mittelschule" für Botou - neues BMZ-Projekt erfolgreich gestartet - Umfang 200.000€ - davon die Hälfte durch Spenden

Ein CEG (=Sekundarschule) in Botou und eine Primarschule in Kankalsi sind im Bau

 

(Stand: 03.10.2017)

 

Unsere Projektpartner in von der APB haben ein neues Bildungsprojekt gestartet, das im Juni vom BMZ genehmigt wurde. Geplant sind eine weiterführende Schule, (CEG), also eine Schule der Klassenstufen 7-10, und eine Primarschulen der Stufen 1-6.

 

Mit dem Abschluss eines CEG (Collège éducation géneral), also der auf die Primarschule aufbauende schulischen Ausbildung  ist es möglich, die Berufe in der Verwaltung, als im Gesundheitswesen ( zum Bsp. Hebamme oder Krankenpfleger) und bei der Polizei und dem Militär, Zoll etc. zu ergreifen.

 

In den letzten Jahren wurden in Burkina Faso viele neuen Primarschulen, aber nur wenige CEGs gebaut. Es gibt daher eine große Anzahl von Schülerinnen und Schüler in Piéla und Bilanga, die in diese mittlere Sekundarausbildung möchten. Geplant ist zunächst ein Mittlerschule in Boutou im Bezirk Bilanga.

 

Maßgeblich wird die Projektdurchführung das Ralph Stern, zusammen mit Dr. Pascale Pouzet in die Hand nehmen. Erwin Wiest wird die beiden begleiten. Es hat einen finanziellen Umfang von ca. 200.000 €. Davon übernimmt dieses Mal das BMZ (Ministerium zur Entwicklungs-Zusammenarbeit) 49 %, der Verein muss durch Spenden 51 % aufbringen. Das sind in den drei Jahren ca. 100.000 €, also jährlich um die 35.000 €.

 

Wiederum eine große Herausforderung.

 

 

Ausbildung von behinderten jungen Menschen erfolgreich beendet

 

(Stand: Oktober 2017)

Unsere "Azubis", die das Schneiderhandwerk erlernen

Unsere "Azubis", die das Schneiderhandwerk erlernen

 

Drei Jahre, seit September 2014 haben 15 junge behinderte Menschen aus Piéla verschiedene Berufe (Schneiderhandwerk, Frisörhandwerk, ...)  gelernt und können jetzt nach ihrer Ausbildung ihren Lebensunterhalt selbst verdienen.

 

Eine Aktion, die ihnen die Würde zurückgibt. Behinderte Menschen leben in Burkina Faso am Rande der Gesellschaft, weil es die die in Industrieländern übliche Unterstützung durch den Staat nicht gibt.

 

Beim Besuch im November werden wir mit der Organisation der Behinderten Menschen und den Absolventen sprechen, was sie aus dem Gelernten anwenden können.

 

  Schulprojekt mit fünf Primarschulen erfolgreich abgeschlossen

 

(11.04.2017)

 

Alle vorgesehenen Maßnahmen des Schulprojektes 2014 bis 2016 sind termingerecht fertig gestellt worden. Da von unseren Partnern, der APB, sehr umsichtig und wirtschaftlich verfahren wurde, konnte die Mittelreserve für zusätzliche Maßnahmen genutzt werden, u.a. dem Bau eines großen Sammelbehälters für Müll.

Primarschule in Djoari - Burkina Faso - Förderverein Piela Bilanga Ochsenhausen

Primarschule in Djoari - Burkina Faso - Förderverein Piela Bilanga Ochsenhausen

 

Als letzte der fünf Schulen wurde die Primarschule im Dorf Djoari endgültig fertig - ein Klasse konnte von der Hirsestrohschule in ein festes Gebäude umziehen.

 

Auch die Latrinen konnten fertig gestellt werden. Sieht alles gut und "nagelneu" aus.

 

Danke an die Projektpartner vor Ort.